Liebe Eltern, liebe Kinder,
stellvertretend für unser Team muss ich euch hiermit bekannt geben, dass das diesjährige Boni-Arche-Camp leider ausfallen muss. Es ist ein einzigartiger Schritt in der Geschichte unseres Lagers, den wir aufgrund der aktuellen Corona – Krise gehen mussten. Ich kann als hauptverantwortlicher Betreuer an dieser Stelle versichern, dass diese Entscheidung keineswegs leichtfertig getroffen wurde und würde gerne einen kleinen Einblick in unsere Entscheidungsfindung gewähren.

Für uns als ehrenamtlich tätige junge Menschen war es immer wichtig, eine möglichst spaßige und abwechslungsreiche Zeit für alle Beteiligten im Rahmen unseres Ferienlagers zu gestalten. Ich kann mit Stolz sagen, dass uns dies in den vergangenen Jahren immer zuverlässig gelang. Das ungezwungene, durch von uns Betreuern geplantes Programm angereicherte Zusammenleben für 11 Tage auf einem Zeltlager ist einfach ein einzigartiges und spannendes Erlebnis. Obwohl wir alle Laien im engeren Sinne sind, haben wir diese Aufgabe immer mit dem Höchstmaß an Professionalität durchgeführt. Unsere Vorbereitung läuft fast das ganze Jahr: Wir halten Sitzungen ab, führen Schulungen durch, haben zwei Vorbereitungswochenenden und kümmern uns dazwischen um zu erledigende Zwischenziele – ein nicht zu unterschätzender zeitlicher Aufwand neben Ausbildung, Schule, Beruf oder Studium.

Durch Corona fiel zunächst diese Zeit der Planung komplett weg. Wir konnten uns aufgrund der geltenden Maßnahmen nicht mehr treffen und das Projekt lag auf Eis. Trotzdem war der Konsens im Team, immer in Absprache mit der Kirchengemeinde, es doch noch versuchen zu wollen, falls oder sobald Lockerungen in puncto Jugendarbeit bekannt gegeben werden sollten. Also nahmen wir Ende Mai nach einer Reihe von Lockerungen, die das öffentliche Leben betrafen, die Planung wieder (natürlich online) auf.
Als Mitte Juni dann eine neue Verordnung betreffend Jugendarbeit veröffentlicht wurde, schien alles vorgezeichnet: Wir ziehen das Lager durch eine Hauruck – Aktion doch noch durch und der Sommer ist gerettet!
Nach intensiver Sichtung der neuen Verordnungen und Hygienekonzepte anderer Zeltlager verfiel dieser kurze Moment der Euphorie jedoch wieder. Ein nach den geltenden Verordnungen veranstaltetes Zeltlager hätte wenig mit dem gemein, was wir in den letzten Jahren aufgebaut haben: Der Alltag wäre gezwungenermaßen strengsten Vorschriften unterlegen gewesen, die vom „Polizist“ Betreuer durchgehend zu überprüfen und von allen Beteiligten penibel einzuhalten gewesen wären.
Ich möchte dies an dieser Stelle ausdrücklich nicht kritisieren! Wenn wir das Lager durchgeführt hätten, dann immer konform mit den geltenden Verordnungen! Aber abgesehen davon, dass die Erstellung eines eigenen Konzepts und die damit verbundenen Schulungen innerhalb des Teams den bis dato ohnehin schon engen Zeitplan wahrscheinlich gesprengt hätten, waren uns zwei Dinge klar: Zeltlager unter den derzeitigen Bedingungen bereitet weder Kindern noch Betreuern Freude und wir als Ehrenamtliche können dieses neue, hohe Level der Professionalität in diesem Rahmen nicht zu jedem Zeitpunkt, wie es gefordert werden würde, auf dem Lager gewährleisten.
Zusätzlich zu alldem haben die Besitzer des Zeltplatzes in Bruchsal alle darauf stattfindenden Veranstaltungen für 2020 abgesagt, sodass auch unsere Lokalität wegfiel.
Besonders mir fiel die Entscheidung schwer. Ich war drei Mal Teilnehmer und 13 Mal Betreuer auf dem Boni – Arche – Camp. Ich hätte wirklich gerne wie jedes Jahr unsere Freizeit veranstaltet, aber letzten Endes habe ich mich dann abseits meiner persönlichen Verbindung zum Lager gefragt, was das Vernünftigste ist. Und das ist dieses Jahr leider eine Absage.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bedanken für 26 Anmeldungen, die uns aller Ungewissheit angesichts der Corona – Krise zum Trotz erreicht haben. Wir haben euer Vertrauen auch dadurch wirklich gespürt und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder auf dieses Vertrauen bauen dürfen, wenn wir hoffentlich unsere Freizeit wieder anbieten können. Wir hoffen auch, dass ihr auch ohne ein „Boni – Arche – Camp“ großartige Sommerferien mit euren Liebsten verbringen könnt.
Der wichtigste Punkt, den ich im Namen des Teams aber äußern möchte, kommt zum Schluss: Wir wünschen euch allen beste Gesundheit und einen möglichst schadlosen Weg durch diese von Corona geprägte Zeit!

Bis zum nächsten Jahr,
Daniel Winter

Addresse

Kath. KirchengemeindeSt. Bonifatius MetzingenBoni - Arche - CampDaimlerstraße 772555 Metzingen

Über uns

Das Boni - Arche - Camp ist ein seit 1987 jährlich in den Sommerferien stattfindendes Zeltlager für Kinder und Jugendliche zwischen neun und 14 Jahren, welches von jungen Betreuern und Betreuerinnen der kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius Metzingen in ehrenamtlicher Arbeit organisiert wird.

© 2022. Boni Arche Camp Metzingen | Impressum | Datenschutz